Mein Buch ist jetzt im Handel. Fuer weitere Details klicken Sie hier.

Wie ein Pfarrer den Weg zu mir findet hat mich sehr gewundert, ist aber nach allem was ich erfahren habe, verständlich.

Hier wurde über einen Elternbildungsverein, welcher einen Vortrag von mir angesagt hat, meine Adresse angefragt, um eine Abklärung über die geo- und elektrobiologischen Gesundheits-belastungen beim Pfarrer zu Hause durchzuführen. Der Pfarrer war seit Jahren bei verschiedenen Ärzten und Heilpraktikern in Behandlung um seine Entzündungen der Haut zu behandeln. Leider hatte er mit diesen Behandlungen keinen Erfolg weshalb er sich für weitere Abklärungen nach einem geo- und elektrobiologischen Messtechniker umgesehen hat.Auch da hat die Vermessung vor dem Haus stattgefunden und ich durfte trotz des Pfarrhauses mit der Wünschelrute draussen arbeiten. Es wurde eine Wasserader gefunden welche auch mit Klebestreifen an der Hauswand markiert wurde.

 

Situationsplan des Pfarrhauses

 

Schlafplatz des Pfarrers

 

Interessant war, dass der Schlafplatz des Pfarrers genau über der Wasserader gelegen hat. Eine Hartmanngitternetzkreuzung in der Brustgegend wurde ebenfalls gefunden. Auch waren relativ hohe elektrische Felder am Bettplatz anzutreffen die nach baubiologischen Richtwertempfehlungen in den Bereich extreme Anomalie eingestuft werden. Diese sind belastend und können je nach Sensibilität gesundheitliche Störungen verursachen. Auch der Heizkörper oder das Bett, war zu nahe am Heizkörper. Hier gilt es nach Möglichkeit immer ca. 0.5 – 1.0 m Abstand einzuhalten. Radios gehören nie in die Nähe des Kopfes was auch hier nicht eingehalten wurde. Man hat es ja auch nicht gewusst.

Die getroffenen Massnahmen sehen Sie auf der folgenden Folie was mit einfachen Mitteln leicht gemacht werden konnte. Auch, und das muss man noch erwähnen musste der Herr Pfarrer sich von seiner synthetischen Wolldecke entledigen was Ihm nicht leicht gefallen ist. Wir wollen reine Wolldecken am Bettplatz und möchten ihnen auch anraten am Körper nach Möglichkeit keine Synthetikkleider zu tragen, Es gibt verschiedene Synthetikkleider die aber heute schwer zu unterscheiden sind.

Wo der neue Schlafplatz heute ist, sehen sie auf dem folgenden Bild;

 

Neuer Schlafplatz

 

Meine Nachfrage nach fast 2 Jahren wurden wie folgt beantwortet;

Werter Herr Kauer

Zunächst herzlich Dank für Ihre Nachfrage und Ihre guten Wünsche, die mich gefreut haben.

Seit mehr als einem Jahr schlafe ich nun – wie damals von uns hergerichtet – in dem kleinen Zimmer im oberen Stockwerk. Mit Ausnahme der Nächte vor dem Vollmond schlafe ich gut. Manchmal habe ich zwar am Morgen Mühe aufzustehen, da ich mich einfach noch müde fühle, aber dies ist wohl eher darauf zurückzuführen, dass ich abends aufgrund von Terminen und Verpflichtungen nicht zeitig ins Bett komme. Ich brauche halt doch im Durchschnitt 8 Stunden Schlaf.

Vor allem durfte ich feststellen, dass die Entzündungen der Haut stark zurückgegangen sind, was sich natürlich auf das Allgemeinwohl positiv auswirkt. Es geht mir besser und ich fühle mich gesünder und vitaler. Seit dem „Umzug“ war ich nie mehr ein Tag krank.

So möchte ich Ihnen für Ihren Besuch und Ihre wertvolle Arbeit nochmals herzlich danken!

Mit freundlichen Grüssen

Pfarrer A.B.....

 

Auch hier müssen genaue Abklärungen gemacht werden da der Körper nicht lügt und einem sagen will, dass etwas nicht stimmt. Darum suche nach den Ursachen und betreibe nicht Symptombekämpfung. Es wäre kurzsichtig und nie die richtige Lösung.